Filmabend füllt Elektronikmuseum: Anregungen zum nachhaltigen Umgang mit IT-Geräten

Im sehr passenden Ambiente vieler alter elektronischer Geräte diskutierte Referent René Liceras Escalante beim Filmabend mit zahlreichen Zuschauern über die Nachhaltigkeit der IT-Industrie.

Auf sehr großes Interesse stieß der vom Agenda-Arbeitskreis „Tettnang – regional & fair“ organisierte Filmabend, der in den Räumlichkeiten des Elektronikmuseums stattfand: Selbst der letzte Platz war besetzt. In Kooperation mit dem Förderverein des Elektronikmuseums wurde der Film „Death by Design“ der amerikanischen Filmemacherin Sue Williams gezeigt. Er beschäftigt sich vor allem mit den enormen Umweltschäden durch die IT-Industrie, unter anderem im Silicon-Valley in den 1970er und 1980er Jahren sowie in China. Auch die nicht fachgerechte Entsorgung des Elektronikmülls, die Luft und Wasser aufs schwerste schädigt, wurde in schockierenden Bildern gezeigt.

Weiterlesen

Film – Death by Design

Faires Frühstück 2018

Human Connection – Das soziale Netzwerk, das die Welt besser machen will

„Stifte machen Mädchen stark“ Weltgebetstags-Aktion hilft syrischen Kriegsflüchtlingen

Der AK Peru St. Gallus Tettnang unterstützt die Aktion des Weltgebetstags: 

Bitte unterstützen auch Sie die Aktion. 
 
Zentrale Sammelstellen in Tettnang: 
 Rathaus; Stadtbücherei; ev. und kath. Pfarrbüro
Weitere Sammelstellen: 
Kirchen:  St. Gallus Kirche; Schlosskirche
Kindergärten: St. Gallus; Martin-Luther-Kindergarten
Schulen: Montfort-Gymnasium, Gemeinschaftsschule, Grundschule Manzenberg, Schillerschule, Grundschule Obereisenbach, Elektronikschule Tettnang, Swiss International School Friedrichshafen
Öffentliche Einrichtungen: TIB; Büro für Bürgerschaftlichen Engagement;
Private Einrichtungen:  Kinderarztpraxis Dr. Heim
                                       Weltladen Kressbronn
weitere Sammelstellen werden folgen. 
 
Sie wollen selbst eine Sammelstelle einrichten?
Schreiben Sie bitte eine mail an: Stiftaktion.tt@gmail.com
– wir unterstützen Sie gern! 

 

”Tettnang – regional und fair” sammelt alte Handys zugunsten des Fördervereins des Elektronikmuseums Tettnang e.V.

Der Agenda-Arbeitskreis ”Tettnang – regional und fair” sammelt ab sofort gebrauchte Mobiltelefone in Tettnang und führt diese anschließend einer umweltgerechten Verwertung zu.

Aktuell liegen mehr als 100 Millionen ungenutzte Handys in deutschen Haushalten, so eine repräsentative Studie des Branchenverbands Bitkom. „Jedes einzelne Gerät enthält wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber und Kupfer, die heutzutage problemlos recycelt werden können“, sagt Ansprechpartner Frank Jonat. „Wiederaufbereitete Rohstoffe müssen nicht mehr unter umweltschädigenden Bedingungen abgebaut werden, wodurch Natur und Mensch geschützt werden.“ Weiterlesen

Agenda 2030 – Ziele für nachhaltige Entwicklung

Regionales und Faires Frühstück 2017

320.000 To-Go-Becher pro Stunde

Regionales und Faires Frühstück 2017