Unravel – Eine Dokumentation über Klamotten die wir zum Recycling geben

Was passiert eigentlich mit den Klamotten, die wir zum Recycling geben? Ein Teil findet seinen Weg nach Indien, genauer gesagt nach Panipat. Und jedes mal, wenn die riesigen LKW mit abgelegter Kleidung in das indische Idyll einfahren, heißt das Arbeit für Reshma, eine Arbeiterin, die alte T-Shirts, Hosen oder Pullover in Garn zurückverwandelt. Weiterlesen

70 Jahre UNICEF

Damals und heute: UNICEF hilft Kindern in Not.

Im Dezember 1946 wurde UNICEF gegründet. Vor 70 Jahren galten die ersten Programme des Kinderhilfswerks hungernden und kranken Kindern im zerstörten Europa. UNICEF organisierte auch in Deutschland Schulspeisungen, beschaffte Kinderkleidung und Medikamente.

Noch heute gibt es Zeitzeugen – eine von ihnen ist Barbara Thimm-Maldener. Die heutige 77-Jährige engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der UNICEF-Arbeitsgruppe Saarbrücken.Sie selbst war ein Flüchtlingskind: Im Februar 1945 musste sie mit ihrer Familie aus Danzig nach Dänemark fliehen. In einem bewegenden Video erinnert sie sich an ihre Flucht und schildert, was die UNICEF-Hilfe für Kinder in Not bedeutet – heute wie vor 70 Jahren.

Aktion des Arbeitskreises zur europäischen Woche der Abfallvermeidung

p1600485-kopie

Kürzlich trafen sich Interessierte im Büro für ehrenamtliches Engagement um sich die angebotenen Techniken zur Verarbeitung von Abfall zu Nützlichem anzueignen.

So konnten mit etwas Kleber und Fahrradflicken Geldbörsen, Brillenetuis oder Schreibutensilienhalter aus alten Fahrradschläuchen hergestellt werden. Eine pfiffige Falttechnik ermöglichte es aus Tapetenresten kleine Geschenkschachteln zu fertigen, in welche die nebenan gefertigten Schmuckarmbänder aus bunten elektrischen Widerständen und Kondensatoren als praktisches Geschenk z.B. zu Nikolaus gelegt werden konnten. Weiterlesen

Faire Spende für den Tafelladen

tafel2Die Kunden im „Tettnanger Tafelladen“ können die nächsten Wochen fairen Kaffee aus Südamerika, Couscous aus Palästina, Gummibärchen, Tee und vieles mehr einkaufen. Ende November übergab der Agenda-Arbeitskreis „Tettnang regional & fair“ die Waren an Michael Hagelstein, der sich über die Sortimentserweiterung freute. „Wichtig bei unserer Arbeit im Laden ist, auch kurz vor Ladenschluss sollte noch genügend Auswahl für alle vorhanden sein.“ Weiterlesen